Sonntag, 19. Mai 2019

Anleitung Schiebekarte

Die Karte besteht im Prinzip aus drei Teilen: einem Vorder-, einem Mittel- und einem Rückteil.

Für die Vorderseite benötigst du einen Farbkarton in den Maßen
21,2cm x 10,5cm, welchen du bei 14,5cm falzt.


Für das Mittelteil einen Farbkarton in den Maßen 22,5cm x 10,5cm, den du bei 11,25cm falzt.


Der Farbkarton für die Rückseite hat die Maße 14,5cm x 10,5cm.


Wenn du Designerpapier verwenden möchtest, brauchst du zwei Stücke in den Maßen 10cm x 10,75cm für den Mittelteil und ein Stück in den Maßen 14cm x 10 cm für die Vorderseite.


Als nächstes klebst du das Designerpapier auf den Farbkarton.


Jetzt stanzt du auf der Vorderseite einen Kreis. Ich habe bei meiner Karte einen 2 ¼" (5,7cm) Kreis verwendet. Du kannst aber auch eine andere Größe verwenden. Wichtig ist nur, dass du zum rechten Rand hin etwa knapp 2 cm Rand lässt.


Wenn du den Kreis ausgestanzt hast, legst du das Mittelteil Kante an Kante an den rechten Rand der Vorderseite an und stanzt das nächste Loch.


Dies wiederholst dann mit dem Mittelteil.

Achtung: je nachdem welchen Farbkarton du benutzt bzw. auch wenn du den Farbkarton in Flüsterweiß in Kombination mit einem Designerpapier benutzt, kann es sein, dass du die Kreise nicht gut ausstanzen kannst, da es eine zu dicke Lage ist. Hier kannst du dann immer den jeweiligen Kreis auf die folgende Schicht (Kreis von Vorderseite auf Mittelteil, Kreis von Mittelteil auf Mittelteil) mit einem Bleistift übertragen und dann die Kreise Seite für Seite ausstanzen.

Jetzt klebst du das Mittelteil so an den rechten Rand der Vorderseite (Kante an Kante), dass beide Kreisausschnitte übereinander liegen.



Jetzt befestigst du einen Streifen starkklebendes doppelseitiges Klebeband am rechten Rand der Rückseite und befestigst es am rechten Rand (Kante an Kante) des Mittelteils. 


Jetzt musst du nur noch den "hinteren" gefalzten Teil der Vorderseite zwischen Mittelteil und Rückseite schieben und schon funktioniert deine Schiebekarte.


Zum Schluss kannst du das Schiebeelement und die Rückseite bestempeln bzw. verzieren.




Vorgestern Abend habe ich bei mir zu Hause einen Workshop gegeben. Das Projekt war eine Schiebekarte. Die Idee und Anleitung habe ich auf dem YouTube-Kanal von Kreativstempel gesehen.
Ich habe bei meiner Schiebekarte das Stempelset Schmetterlingsglück sowie das passende Zubehör (Stanze und Designerpapier Schmetterlingsvielfalt) verwendet.

Hast du auch Lust eine Schiebekarte zu gestalten? Die Anleitung dazu findest du im nächsten Beitrag und/oder unter der Rubrik "Dies zum Thema -> Anleitung".





Freitag, 17. Mai 2019

Es ist soweit: heute Abend ist Workshop-Abend im Eulenstübchen. Wir sind zwar nur eine klitzekleine Runde, aber ich freue mich dennoch schon sehr darauf! 😊
Als Gastgeschenk habe ich diese Schachtel vorbereitet - die Schmetterlinge auf dem Designerpapier Schmetterlingsvielfalt habe ich mit Stampin' Blends koloriert. 💕



So, und jetzt noch die letzten Vorbereitungen erledigen... Euch einen schönen Start ins Wochenende!
Ach ja, heute biete ich auch noch eine Sammelbestellung an - wer noch etwas benötigt oder das ein oder andere Auslaufprodukt haben möchte, kann sich gerne bei mir melden. 😊

Mittwoch, 15. Mai 2019

Heute gehe ich mal fremd 🙈: Dieser süße Bär sowie der Schriftzug sind nicht von Stampin'Up!, sondern von Perlenfischer, denen eine Freundin und ich vor etwa zweieinhalb Wochen einen Besuch in ihrem Laden in Frankfurt abgestattet haben.
Man braucht nicht viele Stempel und Farben, um eine hübsche Karte zu gestalten. Was meint Ihr?

Als Umschlag habe ich einfach eine Papiertüte verwendet und mit einem Anhänger verziert, den man später auch als Lesezeichen o.ä. verwenden kann.
Zum Kolorieren des Bären und des Anhängers habe ich Stampin' Blends verwendet.








Montag, 13. Mai 2019

Vor etwa drei Wochen ist unsere Trainerin zum ersten Mal Mama geworden. 💖👶
Neben der obligatorischen Windeltorte und kleinen Geschenken gab es natürlich auch ganz viele liebe und gute Wünsche von uns allen, die wir in dieser Schüttelkarte festgehalten haben.



Samstag, 11. Mai 2019

Möchtest Du sehr helle Töne für ein bestimmtes Motiv haben? Dann gibt es einen ganz einfachen (uralten 😉) Trick: Nimm Pastelltöne und stempel den eingefärbten Stempel ein oder mehrere Male auf einem Stück Schmierpapier ab bis Du die gewünschte Farb-Nuance für Dein Motiv hast.

Dies habe ich auch mit den Schmetterlingen auf der Geburtstags- bzw. Hochzeitskarte gemacht (siehe letzten beide Beiträge).

Natürlich geht das auch mit dunkleren Farben. 👍😉






Freitag, 10. Mai 2019

Wenn ich Karten gestalte, kann es passieren, dass ich mit den letzten Handgriffen eine weitere Idee habe wie ich die Karte auch noch gestalten könnte. Diese hier war ursprünglich als Hochzeitskarte mit einem schönen Spruch vorne drauf gedacht gewesen, bis ich die Idee mit den Anfangsbuchstaben des Brautpaares hatte (siehe letzter Beitrag). Allerdings hatte ich schon den Klebestreifen angebracht, den ich nicht mehr abmachen konnte, ohne dass ich das Papier zerrissen hätte. Kein Problem: Die ursprünglichen Hochzeitsgrüsse unten rechts (für die der Klebestreifen gedacht war) habe ich einfach gegen Geburtstagsgrüsse ausgetauscht. Und schon ist eine schöne frühlingshafte Karte entstanden. 😊